Detail

Keine Zukunft für Plastik

Rewe und Penny im Kampf gegen unnötige Verpackungen

Die Supermarktkette Rewe testet momentan ein Laser-Logo an Bio-Produkten, um Obst und Gemüse zukünftig von Verpackungen zu befreien. Schon seit Mitte März hat das Unternehmen bei rund 800 Rewe- und Penny-Märkten in Nordrhein-Westfalen diese Laser-Logos an Süßkartoffeln und Avocados angebracht. Nach der vierwöchigen Testphase wird die neue Technik je nach Resonanz der Kunden auf ganz Deutschland ausgeweitet. Laut Rewe sind die Verpackungen bei Bio-Obst und -Gemüse nur nötig, um die biologisch angebauten Produkte von der konventionellen Ware zu unterscheiden. Nun sollen Laser also die nötigen Informationen, wie beispielsweise das Logo, an dem Produkt anbringen.

Laut Rewe werden hierbei weder der Geschmack, die Qualität oder die Haltbarkeit verändert. Durch die Etikettierung wird nur die äußerste Schalenschicht mit Pigmenten bedeckt. Es ist auch möglich, das Laser-Logo an Früchten anzubringen, deren Schale mitgegessen wird. Die beiden Ketten sind schon lange im Kampf gegen unnötige Verpackungen: beide schafften bereits Plastiktüten komplett ab. Wer die hauseigene Recycling-Tüte mitbringt erhält sogar einen Rabatt auf den ganzen Einkauf. 

MODUS Consult zu Gast in der Welt der Standards

Barcode als Einstieg in die GS1 Standards mehr

Lidl expandiert weiter

America is waiting... mehr